Die Säulen 

meiner ayurvedischen Gesundheitsberatung

Ernährungsberatung

Ernährungsberatung + Pflanzenheilkunde

Im Ayurveda spielt die Ernährung eine wichtige Rolle. Es ist nur logisch, dass unser Körper nur so gut funktionieren kann, wie auch die Qualität der Nahrung ist, mit der wir unseren Körper nähren.
Im Gegensatz zu anderen Ernährungsformen gibt es hier aber keine pauschalen Ernährungsregeln (wie LowCarb, Vegan, Trennkost, Paleo...), die für alle gleich sind. Keine Einteilung in gesunde und ungesunde Lebensmittel. Denn was für den einen gut ist, muss für den anderen nicht zwingend gelten.
In der Ernährungsberatung gucken wir uns Ihre Ernährungsgewohnheiten genau an und schauen, was ganz individuell für Sie nötig ist, um Ihre Ziele zu erreichen und Ihre Gesundheit zu fördern.
Zusätzlich greift Ayurveda auf einen großen und kraftvollen Pool an indischen und einheimischen Heilpflanzen zurück, um präventiv, aber auch lindernd tätig werden zu können.

"Eure Nahrung sei eure Medizin
und eure Medizin eure Nahrung."

(Hippokrates)

Coaching

Verhaltens- und Lebensstilberatung/Coaching

Kern von Ayurveda ist der Lebensstil. Im Ayurveda geht man davon aus, dass eine Krankheit zum einen durch unzuträgliche Ernährung und zum anderen durch eine unzuträgliche Lebensweise entsteht. Zeitgestaltung, Schlafhygiene, Bewegung, Entspannung, Tagesrhythmus ... sind u. a. Bereiche, die durchaus mit Ihren Beschwerden in Verbindung stehen können.
Wir gucken gemeinsam, ob und wo bei Ihnen Handlungsbedarf besteht und wie Sie evtl. unzuträgliche Gewohnheiten durch gesundheitsfördernde Alternativen Stück für Stück in Ihren Alltag integrieren können.

"Probleme entstehen dann, wenn man mehr von dem macht, was nicht funktioniert."
(Paul Watzlawick)

Yoga + Meditation

Yoga + Meditation

Yoga und Ayurveda gehören für mich untrennbar zusammen. Man kann sagen: Ayurveda ist die Medizin des Yoga und Yoga ist die Psychologie des Ayurveda. Tatsächlich haben beide ihren Ursprung in Indien und können viel für Ihr physisches und psychisches Gleichgewicht tun. Yoga ist weit mehr als eine körperliche Betätigung. Der bewusste Umgang mit dem Atem, die Körperkräftigung und -dehnung  sowie die  bewusste Konzentration auf sich selbst, bewirken Entspannung für Körper und Geist.
Auch Meditation hat eine große Bedeutung für unsere Gesundheit, sowie für den Umgang mit Stress und Schmerz. Meditation erlaubt uns, aus dem Alltag herauszutreten, in die Stille zu gehen, um ganz achtsam mit und bei uns selbst zu sein.

"Yoga hilft zu heilen, was nicht ausgehalten werden muss, und auszuhalten, was nicht geheilt werden kann."
(B.K.S. Iyengar)

Konstitutionsanalyse

Konstitutionsanalyse

Die Konstitutionsanalyse ist die Grundlage für die Präventionsarbeit. Jeder ist einzigartig in seiner Konstitution, in der Verteilung der 3 physiologischen Kräfte Vata, Pitta und Kapha. 

So gucken wir genau hin, wie Ihr Körper aufgebaut ist, wie er funktioniert und wie er auf  Krankheiten und Stress reagiert. Im Laufe des Lebens kann es passieren, dass Sie sich immer weiter von der ursprünglichen "Natur" entfernen. Weiß man jedoch über seine "Natur" Bescheid, kennt seine Stärken und Potentiale, aber auch seine Schwächen und Anfälligkeiten, so kann man präventiv danach ausgerichtet leben oder bei Inbalancen gezielt gegensteuern.